Skip to main content

Großartige Erfolge beim 9. Weltkulturerbelauf

Der 9. WKEL war für alle Teilnehmer und Zuschauer wieder ein tolles Erlebnis. Von 127 Schülerinnen und Schülern der Martinschule standen 81 am Start und kamen auch ins Ziel.

Am Donnerstag, den 23. Mai 2019 um 16.00 Uhr war es im Spiegelsaal der Harmonie endlich so weit! Die erfolgreichsten Kinder beim diesjährigen Weltkulturerbelauf, einer der größten Schülerläufe in Deutschland, sollten ausgezeichnet werden. Bürgermeister Wolfgang Metzner ehrte aus unserer Schule für die Plätze 1 bis 3 Johanna, Helena und Tialda. Glücklich kletterten sie auf die Bühne und genossen den Applaus ihrer Eltern. Auch die Schulverantwortlichen Frau Einwag und Frau Schramm warteten neugierig auf die Bekanntgabe der teilnehmerstärksten Schulen und der Sieger des Kulturpreises „Lauf trifft Weltkulturebe“.

81 von 127, das heißt 65 % der Martinschüler beendeten den 9. WKEL 2019 - eine super Leistung! Die Kinder der Martinschule erliefen damit den 1. Platz bei der prozentualen Wertung (Verhältnis „Zielfinisher“ zur Schülerzahl der Schule) und erhielten dafür ein Preisgeld von 300€!

Riesengroß war dann die Freude, als bekannt gegeben wurde, dass die Jury des Kulturpreises bestehend aus Christiane Toewe - Bildende Künstlerin, Patrica Alberth - Leiterin Zentrum Welterbe Bamberg und Gerhard Schlötzer - Freischaffender Fotograf Bamberg, die Martinschule für den 1. Platz ausgewählt hat! Dieser Erfolg ist mit 350€ gekürt.

Das Kunstwerk, an welchem alle Kinder der Martinschule mitarbeiteten, wird an unserer Schule  In einen Ehrenplatz bekommen. Vielen Dank an alle Schülerinnen, Schüler, Kollegen und Eltern, die diese Erfolge möglich gemacht haben! Ein besonderer Dank den Schulverantwortlichen Claudia Schramm und Christine Einwag. Für die Preisgelder haben wird erneut einige Pausenspiele gekauft. Außerdem wollen wir sie für ein Kunstprojekt verwenden.

Herausragende Ergebnisse beim Fahrradturnier

Beste Klasse, 5 Ehrenwimpel und Spitzenleistungen beim Turnier

Mats, Jana, Sophia, Tialda und Laurenz , fünf Kinder der Martinschule, gehören zu den 30 Viertklässlern aus allen Bamberger Grundschulen, die sich durch das Erringen eines Ehrenwimpels bei der Fahrradausbildung für das Fahrradturnier qualifizieren konnten.

Besonders groß war die Freude am 12.07. auch für ihre Mitschüler von Mats, Jana und Sophia,  als die Klasse 4a hohen Besuch bekam. In Begleitung der Verkehrserzieher Klaus Fuß und Franz Werner kam der Leitende Polizeidirektor Thomas Schreiber persönlich vorbei, um der „Besten Fahrradklasse der Stadt Bamberg“ den Wanderpokal zu überreichen und, um auch sie, zum Turnier einzuladen.

Beim Fahrradturnier der Jugendverkehrsschule Bamberg am 18.07. glänzten unsere Viertklässler mit Spitzenleistungen. Sie meisterten Spurbrett, Schrägbrett, Kreisel und den Achter mit seinen über 100 Klötzchen, die man beim Durchfahren nicht umstoßen sollte.

Am Nachmittag fand die Siegerehrung statt, die die Klasse 4a gemeinsam mit Herrn Fuß und Herrn Werner musikalisch untermalte. Zu den drei besten Mädchen und Jungen des diesjährigen Turniers gehören Leo (1. Platz), Tialda (1. Platz) und Laurenz (3. Platz)! Gemeinsam mit allen anderen Teilnehmern durften sie sich über tolle Geld- und Sachpreise freuen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! Wir sind stolz auf euch.