Skip to main content

KuSs

Kinder unterstützen - Schulpraxis sammeln

KuSs ist ein Kooperationsprojekt des Lehrstuhls für Didaktik der Mathematik & Informatik der Otto-Friedrich-Universität und der Martinschule.

KuSs ist mathematische Förderung - individuell oder in Kleingruppen -, um Kinder besser zu unterstützen. Die Studierenden begleiten den Mathematikunterricht als Differenzierungskraft. Den Schülern können so individuellere Differenzierungsangebote bei mathematischen Aktivitäten im Klassenverband angeboten werden. Durch KuSs eröffnen sich für Lehramtsstudierende die Chance, im Schulalltag weitere Erfahrungen in der Organisation und Begleitung von Lehr- und Lernprozessen in Mathematik zu sammeln und diese gewinnbringend für die eigene Ausbildung zu nutzen.

Näheres finden Sie hier

 

 

Oberfränkische Mathematikmeisterschaft 2019

 

Auch im Schuljahr 2019/20 beteiligten sich viele mathematikbegeisterte Viertklässler der Martingrundschule an der oberfränkischen Mathematikmeisterschaft. Es gab knifflige Aufgaben aus den Bereichen Arithmetik, Geometrie und Kombinatorik zu lösen.

Frederik Schwarzenberger und Marie Meyer qualifizierten sich  für die 2. Runde. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

 

Im Schuljahr 2017/18 konnte sich Samuel Sahm - ebenso wie Lasse Seebauer und Selma Hübner zwei Jahre zuvor -  gegen die Konkurrenten aus dem Schulamtsbezirk Bamberg durchsetzen  und holte somit den Wanderpokal für unsere Schule. 

 

 

 

 

Känguru der Mathematik 2019

52 Schülerinnen und Schüler waren dabei!

 

Känguru der Mathematik ist ein internationaler Multiple Choice Wettbewerb, der in fast 60 Teilnahmeländern zeitgleich am 3. Donnerstag im März stattfindet. Durch vielfältige interessante Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen möchte  er die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und das selbständige Arbeiten fördern.

 

Dabei sein ist alles, denn bei diesem Wettstreit gibt es nur Gewinner. So können sich die 52 Teilnehmer aus der 3. und 4. Jahrgangsstufe über eine Urkunde mit der erreichten Punktezahl, eine Broschüren mit Aufgaben und Lösungen und einen "Preis für alle",  einen metallicfarbenen Qwürfel, freuen. 

Da es ganz schön knifflig ist, den Würfel wieder zusammenzubauen, gibt es auch  eine Anleitung: http://www.mathe-kaenguru.de/chronik/pfa/qwuerfel/index.html

 

5 Kinder aus der 4. Jahrgangsstufe gehören zu denen, die aufgrund ihrer hohen Punktezahl einen zweiten Platz erreicht haben.

Anton erhielt zudem einen Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung. Er hat die meisten Aufgaben am Stück richtig gelöst.

Benjamin aus der 3. Klasse ging als Schulsieger hervor. Er erzielte die meisten Punkten und einen ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!