Skip to main content

Die Errichtung einer Forscherwerkstatt

Schüler, Lehrkräfte und Eltern unterstützen die Finanzierung

 

Nach der Rückkehr in unser neu saniertes Schulgebäude haben wir uns als Schule durch Spendenlauf, Frühjahrsbasar und Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben an der Finanzierung unseres sehr beliebten Klettergerüstes beteiligt.

 

Unser neues Ziel  ist die Errichtung einer MOBILEN FORSCHERWERKSTATT. Dabei handelt es sich um ein Konzept für den handlungsorientierten Grundschulunterricht zu Naturwissenschaften und Technik. In der Forscherwerkstatt werden Versuche aus den Bereichen Biologie/Naturkunde, Physik, Technik, Chemie und Mathematik entwickelt, erprobt und von den Kindern selbstständig durchgeführt Darüber hinaus werden durch das Experimentieren die Sprach-, Lern- und Sozialkompetenzen der Kinder geschult.

                               

                                            "Sage es mir, und ich werde es vergessen.

                                             Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.

                                             Lass es mich selbst tun, und ich werde es begreifen."

                                                                                                             (Lao Tse)

 

Um unserem Vorhaben einen Schritt näher zu kommen, haben wir auch im Schuljahr 2017/18 einen Frühjahrsbasar veranstaltet. Die Kinder hatten im Werkunterricht und im Schullandheim fleißig gesägt, geschnitten, geklebt, gehämmert, genäht, aufgefädelt, getöpfert und bemalt, um am 30. April zahlreiche dekorative und praktische Kostbarkeiten zum Verkauf anzubieten. Auch der Elternbeirat unterstützte die  Aktion und sorgte mit Kaffee, Kuchen und Pizza für das leibliche Wohl der Gäste.  Allen Vorbereitern, Helfern und Käufern herzlichen Dank!    

 

 

 

 

Im laufenden Schuljahr werden wir für den Flur im 1.OG feuerfeste Schränke und vielfältige Materialien zum Experimentieren anschaffen, die für alle Klassen zugänglich sind.